The Next Library Conference saw the first time an international conference on the future of public libraries came to Berlin. Following the conference was the first berlin library festival. raumlaborberlin developed the festival structure, based on the International Space Station ISS. It is a temporary scaffolding structure along the front of the America Gedenkbibliothek with work and project spaces docking on along the structures spine.

 

Mit der Next Library Conference kam erstmalig eine internationale Zukunftskonferenz für die Entwicklung Öffentlicher Bibliotheken nach Berlin. Im Anschluss an die Konferenz fand das erste Berliner Bibliotheksfestival statt.

Hierfür entwickelte raumlabor eine temporäre Gerüststruktur, die sich vor der Bibliothek entlangzieht und an der sich Arbeits- und Ausstellungsräume  andocken.

© Mike Auerbach

 

Zu der Konferenz werden 400 internationale Fachleute aus mehr als 90 Ländern erwartet die gemeinsam über die Entwicklung von Bibliotheken nachdenken und diskutieren. Dazu gibt es Vorträge, Debatten und Workshops.

 

Um die Themen der Konferenz für die breite Öffentlichkeit zugänglich zu machen, schließt ein Bibliotheksfest aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des Verbunds der öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) an.

 

 © Mike Auerbach

 

Für beide Veranstaltungen wurde ein temporärer Entwicklungsbau vor der Amerika Gedenk Bibilothek am Halleschen Tor errichtet. Die temporäre Struktur erweitert die Räumlichkeiten der Amerika Gedenk Bibliothek in den Stadtraum in dem eine Gerüststruktur sich vor ihr lang zieht. An dieser Gerüststruktur docken sich Arbeits- und Ausstellungsräume aus Holz an. Ästhetisch orientiert sich der Bau an Formen der Raumfahrt. Wie bei der Internationalen Raumstation ISS können sich einzelne Institutionen und Forschungseinrichtungen an ein zentrales Plug-In “Rückrad” andocken.

 

Der temporäre Raum wird zum Campus und verstärkt den Werkstattcharakter der internationalen Konferenz, dabei verliert der historische Bau und die Funktion der Amerika Gedenk Bibliothek aber nicht an Bedeutung, sondern wird in den öffentlichen Raum erweitert.

© Peter-Paul Weiler

 

Denn öffentliche Bibliotheken sind vor allem eines: öffentlich. Durch die temporäre Struktur wird Konferenz und damit Wissensproduktion in den öffentlichen Raum verlagert, denn ganz nach Henri Lefebvre ist Raum das Produkt sozialer Handlung.

© Peter-Paul Weiler

© Mike Auerbach © Peter-Paul Weiler

 

Der Raum wird mit seinen verschiedenen Nutzungen im Laufe der Konferenz und des Festivals erprobt und getestet für die Zukunft und Weiterentwicklung der Bibliotheken der Welt.

 © Nils Koenning © Peter-Paul Weiler

© Mike Auerbach

© raumlabor

 © Mike Auerbach© Peter-Paul Weiler

© Peter-Paul Weiler© Nils Koenning

 © Nils Koenning

 © Mike Auerbach