EMMA ist ein mobiler Aktivator in Form einer fahrbaren langen Tafel mit verschiedenen zusätzlichen Funktionen – vom mobilen Planungsbüro zur Werkstatt, über die Torwand bis zur Küche. Sie kann in kurzer Zeit aus alten Paletten oder Ähnlichem gebaut werden und lässt sich nach Bedarf erweitern und für unterschiedliche Nutzungen optimieren.

EMMAs-Hoftour-50-eoplauen

Über zwei Jahre hinweg wird EMMA zusammen mit Anwohnern aus dem Mariannenquartier gebaut und erweitert. EMMA zieht von Hof zu Hof des Quartiers und bildet den Ausgangspunkt für insgesamt sieben Events (Collective Cooking, Fußballparcour, verschiedene Workshops, Konzerte, Nachbarschaftsfeste etc.).

Das Grundelement von EMMA ist ein Tisch auf Rädern. Die Tische werden mit den jeweiligen Akteuren oder Gästen, aber auch mit Anwohnern und Schulklassen erweitert und den Anforderungen der jeweiligen Aktionen angepasst. Grundlage für das gemeinsame Planen und Bauen bilden EMMAs Skechbooks. Diese kleinen Skizzenbücher, die alle Mitbauenden erhalten, beinhalten jeweils die Bauanleitung des einfachen EMMA-Tischs, wie auch Ideen zu Adaptionsmöglichkeiten. Die Hälfte der Seiten der EMMAs Sketchbooks bleiben jedoch immer frei, um diese für die weitere Planung im Rahmen der Aktion verwenden zu können.

EMMAs_Tisch

EMMA-Bauworkshop_web

Auf ihrer Tour erkundet EMMA den öffentlichen und halböffentlichen Raum des Quartiers und versammelt unterschiedlichste Bewohnergruppen, Akteure und Initiativen um einen Tisch. So macht EMMA versteckte oder unerwartete Qualitäten des Quartiers sicht- und erlebbar und wird zum Initiator für neue Kontakte und Projekte.

Die Anwohner werden in die Gestaltung von EMMAs Hoftour und die Aktionen miteinbezogen. Schon umgesetzte und geförderte Projekte vom QM Mariannenplatz und im Quartier ansässige Institutionen und Akteure erhalten die Möglichkeit, sich im Rahmen der Aktionen zu beteiligen und sich als angekündigeter Gast vorzustellen. So wird EMMA auch zum Display und erzählt was los ist im Quartier und trägt es weiter. Zu allen Events werden externe Spezialisten wie auch Experten aus dem Quartier eingeladen. Interessierte Anwohner werden in die Vorbereitungen der Aktionen mit einbezogen und können diese mit prägen.

EMMA-DasGroßeBauen-Garten_web

Die Aktionen richten sich neben den direkten Anwohnern der jeweiligen Höfe an alle Bewohner des Quartiers. Indem EMMA von Hof zu Hof zieht werden Begegnungen über die unmittelbare Nachbarschaft hinaus initiiert. Jede Aktion richtet sich insbesondere – aber keinesfalls ausschließlich – an eine bestimmte Zielgruppe.

 

Im Rahmen der ersten Aktion “Das Große Bauen” (April 2012) entsteht auf dem Hochplateau im Block zwischen Naunyn-, Manteuffel- und Waldemarstrasse in Kooperation mit Anwohnern EMMAs Garten, der seit dem von den Anwohner gepflegt wird.

EMMA1_Garten_01

EMMAs_garten

Die zweiten Aktion “Icke Kicke und Du?” (Juni 2012) fand auf dem Schulhof zwischen der e.o.plauen Grundschule und der Nürtingen-Grundschule statt. In Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen entsteht EMMAs Fussballparcour, der auch bei folgenden Aktionen zum Einsatz kommt. EMMAs-Tische wurden in eine Torwand verwandelt und Bänke und Hocker als Parcourelemente verwendet.

EMMA2_IckeKicke_01

EMMA2_IckeKicke_03

Mit der dritten Aktion “Küchenzauber” (September 2012) kehrt EMMA an den Orte der ersten Aktion zuück. Zusammen mit den Anwohnern, Nutzern der Mietergärten und Gartenstudio als Gast wird – auch unter Verwendung von selbst angebautem Gemüse – ein Menue gekocht und gemeinsam gegessen. EMMA dient hier als Küche und überdimensionaler Esstisch.

EMMA3_Küchenzauber_06

EMMA3_küchenzauber_01

Bei vierten Aktion “MC Emma” (April 2013) wird in Zusammenarbeit mit Schülern von Arbeit und Lernen eine Bühne auf der Wiese hinter der Schule gebaut, auf der die Kinderbands von Kaspermucke e.V. ein Konzert ein tolles Konzert geben.

EMMA4_MCEmma_05

EMMA4_MCEmma_02

Für die Aktion “XY” (Juni 2013) wird EMMA von der “Stiftung Freizeit” um eine Serien von Spieltischen erweitert. Bei “EMMAs großer Tausch- und Spielstation” können alle die Mitmachen wollen einen ausrangierten Gegenstand als Spieleinsatz mitbringen. Diese Objekte werden dann als als Preise für das erfolgreiche Absolvieren des Parcours verwendet und in einer extra dafür gefertigten Regalskulptur präsentiert.

EMMA5_XY_12

EMMA_spiel_(c)stiftung-freizeit_04

Im Rahmen der Aktion “Das Süsse Etwas” (August 2013) verwndelt sich EMMA in ein Marmeladen-Produktions-Band.Gemeinsam mit Anwohnern werden unterschiedliche Marmeladen gekocht und Rezepte ausgetauscht.

EMMA6_suesse-etwas_11

EMMA6_suesse-etwas_12

Die letzten Aktion zieht EMMA (Oktober 2013) noch einmal durch das Mariannenquartier und besucht alle Akteure, Gäste und Orte von EMMAs Hoftour. Zum Abschluss findet eine “Brausensause” auf dem Mariannenplatz statt – mit einem weiteren Konzert von Kaspermucke e.V., Emmas Spieltischen, Brause und selbstgemachten Marmeldenbroten.

EMMAs-Hoftour-konzert-122

EMMAs-Hoftour-brausensause-117

Jede Aktionen beinhaltet Workshops mit Kindern und Anwohnern aus dem Quartier. Unter Titeln wie “Gärten und Freiräume in der Stadt“, “EMMAs großer Quartiersplan” oder “Kriegerinnenkurs” behandeln die Workshops unterschiedlichste Aspekte des Lebens im Mariannenquartier, seine speziellen Herausforderungen und Potentiale.

EMMA-workshop-quartiersplan

EMMA-workshop-höfe2

EMMA-workshop-kriegerinnenkurs

EMMA6_kita_workshop

 

 

 

Emma unterwegs …

EMMAs-Hoftour-unterwegs-38

Logos_web