plantabularium

le Tabularium

 

Commissioned by Elsa Hourcade and Comedie de Caen
Im Auftrag von Elsa Hourcade und der Comedie de Caen

The project “les Archivistes” is the search for parts of a puzzle that make up the history of a modern city. Over one year, residents of Herouville St.Claire  participated in workshops with actors, choreographers, artists, writers, and architects, from which emerged fragments of their own imaginary City Archive. Herouville St.Claire is a 1960′s “ville neuf” (new town), planned and built with all the urban resources postwar modernism had to offer.

“Le Tabularium” now attempted to put the puzzle together. In antiquity the Tabularium was the place where inscribed clay tablets were housed. Our Tabularium consists of fragments of these remains on which parts of the city’s history were engraved and with which each visitor can now compose his/her own story.

In other words, on a weekend in June 2009 in the Theater de Herouville / Comedie de Caen, one of the largest theaters in France, a hybrid of theater, exhibitions, dance, cinema and music was presented. Planned and implemented by a task force of experts in and around raumlaborBerlin, “Le Tabularium” was complex work, with more than 350 participants, in a building which, with all due respect, is very very strange.

Das Projekt “les Archivistes” ist das Projekt einer Suche nach Puzzleteilen der Geschichte einer modernen Stadt. Fragmente eines imaginären Stadtarchivs: Tanz, Theater, Fotografie, Poesie, Videoarbeiten, Modelle, die in einem Jahr in Workshops von Künstlern mit Bewohnern in Herouville St. Claire entstanden sind. Herouville ist eine >ville neuf< der 60er Jahre, geplant und gebaut mit allem, was der Nachkriegsmodernismus an urbanen Mitteln zu bieten hatte.

“Le Tabularium” ist nun der Versuch das Puzzle zusammenzufügen. Das Tabularium war im Altertum der Ort an dem die Schrifttafeln aufbewahrt wurden. Unser Tabularium besteht aus Bruchstücken der Tafeln, auf welche die Geschichte der Stadt eingemeisselt wurde. Aus diesen Teilen kann sich nun jeder Besucher sein eigenes Bild zusammensetzen.

Anders gesagt: an einem Wochenende im Juni 2009 wurde im Theatre de Herouville/Comedie de Caen – einem der größten Theater Frankreichs – ein Hybrid aus Theater, Ausstellung, Tanz und Musik präsentiert. Um das zu planen und umzusetzen, wurde eine Taskforce von Fachleuten rund um das raumlaborberlin berufen. Eine komplexe Arbeit mit mehr als 350 Teilnehmern, in einem Gebäude, das – mit Verlaub – sehr seltsam ist.