flotte2-2

IBA Berlin 2020 – prae IBA team

 

 

Prae-IBA-Team

comissioned by Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

mehr informationen unter IBA Berlin 2020

Neuköln Now

 

Berlin ist heute eine der attraktivsten Metropolen in Europa. Hier ist machbar und erlebbar, wovon in vielen anderen Weltstädten nur geträumt werden kann. Das erklärt die ansteckende Aufbruchstimmung und bietet ein immenses Entwicklungspotenzial, das junge und kreative Macher aus aller Welt anlockt. Das Resultat: eine anhaltende Umtriebigkeit und Experimentierfreude, von der Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur profitieren.

Zwanzig Jahre nach dem Fall der Mauer und nach einer Zeit aufregender Transformation von der geteilten zur geeinten Stadt sind deutliche Anzeichen einer neuen Dynamik zu erkennen, die gestaltet werden will. Diese Chance gilt es zu nutzen: mit einer IBA Berlin 2020, die sich vehement für diese ambivalenten und komplexen Gemengelagen interessiert – im Hinblick auf einen Städtebau, der dem globalen Druck des Klimawandels und der beschleunigten Internationalisierung der Wirtschaft ebenso Rechnung trägt wie den lokalen Notwendigkeiten und Chancen.

Im September 2010 wurde das „Prae-IBA-Team“ mit sieben interdisziplinär arbeitenden Experten und Expertinnen ins Leben gerufen. Das „Prae-IBA-Team“ entwickelte im Austausch mit der Projektgruppe der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung bis Jahresende 2010 das Vorkonzept IBA BERLIN ZWANZIG ZWANZIG. Auf der Grundlage dieser Leitideen entstand bis Mitte 2011 in einem Diskussionsprozess im IBA Studio mit vielen Beteiligten ein Konzeptvorschlag für die Durchführung der IBA Berlin 2020.

Eine IBA ist ein Labor, in dem exemplarisch gearbeitet wird, in dem modellhafte und übertragbare Projekte und Strategien entstehen. Die Grundhaltung des Konzepts ist im Begriff Stadtkapital benannt. Stadtkapital bezeichnet eine Haltung des anders Hinschauens, Teilhabens, Kooperierens, Bauens, Rechnens. Es ist die Haltung einer chancenorientierten Stadtentwicklung. Die IBA 2020 entwickelt drei strategische Ansätze, für einen neuen integrieten Zugang zu Stadt: Hauptstadt, Raumstadt und Sofortstadt.

Berlin als Hauptstadt ist das Schaufenster Deutschlands. Hier wird der gesellschaftliche Entwurf einer städtischen demokratischen Gesellschaft ausgestellt. Im Jahre 2020 sollen Berlinerinnen, Berliner und Gäste Architektur und städtebauliche Projekte, aber auch Landschafts- und Kunstprojekte entdecken. Diese Projekte sollen modellhaft sein und  ein demokratisches Berlin im 21. Jahrhundert zeigen, das im Labor IBA Berlin 2020 acht Jahre lang daran gearbeitet hat, das Bild der gemischten europäischen Stadt als Gesellschaftsmodell produktiv zu kultivieren.

Die städtebauliche Strategie Raumstadt zielt auf den Raum als beachtliches Kapital Berlins. Es gilt diesen Raum zum Wohle aller restriktiv und klug zu bewirtschaften und sich genau zu überlegen, an welchen Stellen jetzt oder erst in weiterer Zukunft gebaut werden muss. Die IBA soll Modelle für eine nachhaltige Flächenbewirtschaftung erproben und neue Formen der Raumaneignung entwickeln.

Die kulturelle und partizipative Strategie Sofortstadt versteht Planen und Bauen explizit als Prozess. Sofortstadt greift die oft unvermeidbaren und aus komplexen Sachzwängen resultierenden, langen Zwischenzustände, als Chance für Beteiligung und Kooperation im Entwurfsprozess von Stadt anders zu nutzen. Berlin ist die Hauptstadt der Zwischennutzungen, der temporären Inanspriuchnahme. Mit zeitlich überschaubaren, freudvollen, praktischen Projekten soll gemeinschaftliches Stadtmachen real geschehen. Die Projekte helfen das Terrain zu sondieren, es für bestimmt Nutzungen zu testen, Adressen zu bilden. Die Sofortstadt ist auch Testfeld für neue ökonomische Ansätze des Stadt-Machens, mit dem Ziel breitere Schichten an den Entscheidungs- und Gestaltungsprozessen teilhaben zu lassen. Das Prinzip der Sofortstadt ist Ausgangspunkt aller IBA-Projekte.

Von den vielen im Konzept vorgestellten Suchräumen zur Realisierung der IBA, wird hier der Suchraum Tempelhof / Neukölln exemplarisch vorgestellt.

Untersuchungen und Vorarbeiten

> Neukölln now Map & Katalog

click to download


 

Gözde Sarlak für raumlaborberlin, click to download

 

> Fallstudie Eichbaumoper

click to download

 

> Entwurf IBA-Diagramm über Zeit

click to download

 

> Nord-Neukölln: Soziale Mischung in der nachhaltigen Stadt

“Durch welche Strategien und Projekte kann die Entwicklung so gestaltet werde, dass die Bewohnerinnen und Bewohner an der Aufwärtsdynamik aktiv teilhaben und eine Polarisierung verhindert wird.”