Eine Parade auf der Trasse der zukünftigen Autobahn 100 von Treptow zum Kreuz Neukölln.

 

“Improvisation als strukturnutzende, situative Überschreitung des Plans ist nicht die Beschönigung eines Scheiterns, sondern die Anerkennung der Beweglichkeit des situativen Raums.” Christopher Dell, in Performance des Raums in Arch+183

 

Im Südosten Berlins laufen derzeitig die Vorbereitungen für den Erweiterungsbau des Berliner Stadtring – der A100. Das geplante Stuück Autobahn führt den Stadtring weiter von der Grenzallee über die Sonnenalle hin zum Treptower Park. Es fuührt durch ein heterogenes Stadtgebiet auf beiden Seiten der derzeitigen Bezirksgrenze von Treptow und Neukölln. In diesem von Mischnutzungen durchdrungenden Stadtviertel gibt es zur Zeit Industrie, Gewerbe, Wohnen, Brachen – Off-Kultur genauso selbstverständlich wie ein Leiser-Schuh-Outlett und die AUTOBAHN.Die urbane Transformation, welche nun durch die Planungprozesse angestoßen ist, legt das Skelett der Stadt frei: Häuser werden verlassen, verlieren an Wert, Lauben werden abgerissen, der Weg freigemacht, urbane Raäume verwildern und verlieren ihre Funktionen im staädtischen Kontext, es ist ein unbestimmter Tranformationsraum entstanden, in welchem sich die Fragen nach den Wertigkeiten und Visionen zur urbanen Zukunft neu stellen.

 

DIE PARADE Im Rahmen des Nordwindfestivals inszeniert raumlabor berlin eine Parade entlang der Baustelle der Autobahn A100. In einer Mischung aus Realität und Absurden, Inszeniertem und Zufälligkeiten bewegen wir uns an der Trasse durch den städtischen Alltag. Dabei treffen wir auf Künstler und Autoschrauber, ein Fischrestaurant und einen Philosphen, der Besucher wird zum Teil einer aktiven Stadtcollage. Der städtische Transformationsprozess setzt unsere alltägliche Ordnung außer Kraft – die Performance gewinnt die Oberhand – die Stadt wird zum Raum der Möglichkeiten.

 

Die Paraden mit Beiträgen von Christopher Dell, Pastor Leumund, Martin Kaltwasser, raumlaborberlin u.v.a. fanden im September 2014 statt.

 

Die Filmdokumentation der Parade war im Rahmen des “Urban Species Festival” im Oktober zu sehen.

Landscape-of-Desire_12-2014-(c)-RL
Landscape-of-Desire_13-2014-(c)-RL
Landscape-of-Desire_14-2014-(c)-RL

Landscape-of-Desire_11-2014-(c)-RL
Landscape-of-Desire_16-2014-(c)-RL
Landscape-of-Desire_17-2014-(c)-RL
Landscape-of-Desire_18-2014-(c)-RL
Landscape-of-Desire_19-2014-(c)-RL
Landscape-of-Desire_21-2014-(c)-RL
Landscape-of-Desire_22-2014-(c)-RL
Landscape-of-Desire_23-2014-(c)-RL

 

 

Landscape-of-Desire_15-2014-(c)-RL

Luftbild_Autobahn_web
Visualisierung der fertiggestellten Autobahn 100 (c) AG SRB-Stadtring Berlin, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin

a100_visual2_gr_web
Visualisierung Ansicht Südportal Tunnel Grenzallee 100 (c) AG SRB-Stadtring Berlin, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin

P1010885_web
Heute